News Coronavirus

Aktuelle Informationen

Update vom 19. Oktober 2020 (Entscheid des Bundes)
Der Entscheid des Bundesrats vom 18. Oktober
Der Bundesrat hat an einer ausserordentlichen Sitzung am 18. Oktober 2020 mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen. Ab Montag, 19. Oktober, sind im öffentlichen Raum spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen verboten. In öffentlich zugänglichen Innenräumen muss eine Maske getragen werden. Eine Maskenpflicht gilt zudem in allen Bahnhöfen, Flughäfen und an Bus- und Tramhaltestellen. Er hat zudem Regeln für private Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen aufgestellt. Ausserdem darf in Restaurants, Bars und Clubs nur im Sitzen konsumiert werden. Nach Konsultation der Kantone hat der Bundesrat die «Covid-19-Verordnung besondere Lage» entsprechend angepasst. Darin ist neu auch die Empfehlung zum Homeoffice verankert.
Der starke Anstieg der Fallzahlen in den letzten Tagen ist besorgniserregend. Er zeigt sich in allen Altersklassen und in allen Kantonen. Auch die Zahl der Hospitalisierungen nimmt zu. Ziel der neuen schweizweiten Massnahmen von Bund und Kantonen ist, die Gesundheit der Bevölkerung besser zu schützen und eine Überlastung des Gesundheitswesens in den nächsten Wochen und Monaten zu verhindern. Ziel ist auch, den Anstieg der Fallzahlen so stark zu bremsen, dass die Kantone das Contact Tracing weiterhin konsequent und umfassend sicherstellen können. Trotz der Einschränkungen soll das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben weitergeführt werden können.
Schweizweit einheitliche Maskenpflicht
Wer im öffentlichen Verkehr unterwegs und älter als 12 Jahre ist, muss seit dem 6. Juli 2020 eine Gesichtsmaske tragen. Diese Pflicht wird ab Montag, 19. Oktober neu auf Personen ausgedehnt, die sich auf Perrons oder in Bahnhöfen, Flughäfen oder anderen Zugangsorten des öffentlichen Verkehrs aufhalten. Wie bis anhin sind Personen, die etwa aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, von der Maskentragpflicht ausgenommen.
Zusätzlich gilt neu auch in öffentlich zugänglichen Innenräumen eine Maskentragpflicht, zum Beispiel in Geschäften, Einkaufszentren, Banken, Poststellen, Museen, Bibliotheken, Kinos, Theatern, Konzertlokalen, Innenräumen von zoologischen und botanischen Gärten und Tierparks, Restaurants, Bars, Discos, Spielsalons, Hotels (mit Ausnahme der Gästezimmer), Eingangs- und Garderobenräume von Schwimmbädern, Sportanlagen und Fitnesszentren, in Arztpraxen, Spitälern, Kirchen und religiösen Einrichtungen, Beratungsstellen und Quartierräumen. Ebenso gilt eine Maskentragpflicht in jenen Teilen der öffentlichen Verwaltung, die dem Publikum zugänglich sind.
Die Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske gilt in obligatorischen Schulen, Schulen der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe, in Institutionen der familienergänzenden Kinderbetreuung sowie in den Trainingsbereichen von Sport- und Fitnesseinrichtungen nur dann, wenn sie im betreffenden Schutzkonzept vorgesehen ist.
Vorgaben für private Veranstaltungen
Viele Personen stecken sich an Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis mit dem Coronavirus an. Diese Veranstaltungen sollen wenn möglich vermieden werden. An privaten Veranstaltungen mit über 15 Personen darf künftig nur sitzend konsumiert werden. Wer nicht an seinem Platz sitzt, muss eine Maske tragen. Ausserdem müssen die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten und die Kontaktdaten erhoben werden. Private Veranstaltungen mit über 100 Personen müssen analog den öffentlichen Veranstaltungen über ein Schutzkonzept verfügen, sie dürfen zudem nur in öffentlich zugänglichen Einrichtungen durchgeführt werden.
Keine Versammlungen von mehr als 15 Personen im öffentlichen Raum
Im öffentlichen Raum sind spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen verboten, namentlich auf öffentlichen Plätzen, auf Spazierwegen und in Parkanlagen. Damit soll insbesondere verhindert werden, dass private Anlässe in den öffentlichen Raum verlagert werden. Organisierte Veranstaltungen im öffentlichen Raum sind mit den entsprechenden Schutzmassnahmen weiterhin erlaubt, etwa politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen.
Konsumation in Restaurationsbetrieben nur sitzend
Das Konsumieren von Speisen und Getränken in Restaurants und Ausgehlokalen wie Bars oder Clubs ist nur noch sitzend erlaubt, unabhängig davon, ob in Innenräumen oder im Freien.
Homeoffice-Empfehlungen
Der Bundesrat hat zudem die «Covid-19-Verordnung besondere Lage» mit einem Absatz zum Homeoffice ergänzt. Arbeitgebende sind verpflichtet, die Homeoffice-Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit zu beachten. Mit dem Arbeiten zu Hause können grössere Menschenansammlungen vor allem zu Stosszeiten vermieden und enge Kontakte am Arbeitsplatz reduziert werden. Zudem wird das Risiko vermindert, dass bei einem Covid-19-Fall ganze Arbeitsteams in Quarantäne müssen.
Die Federführung der Bewältigung der Covid-19-Epidemie in der Schweiz liegt seit dem 19. Juni 2020 bei den Kantonen. Der Bund erwartet von den Kantonen, weiterhin breit zu testen, ein lückenloses Contact Tracing sicherzustellen und mit gezielten Massnahmen zur Bekämpfung der Epidemie beizutragen.

(Artikel des Auto Gewerbe Verband Schweiz zur aktuellen Lage)

 
Update 21.04.2020 (Vorbereitungen für schrittweise Lockerung)
Gemäss Beschluss des Bundes vom 16.04.2020 können wir ab Montag, 27.04.2020 mit einer Normalisierung unseres Tagesgeschäfts rechnen. Aus diesem Grund haben wir bereits ab dieser Woche unseren Betrieb hochgefahren, um die steigende Nachfrage für Radwechsel und Reparaturen zu bewältigen. Die Änderungen sehen im Einzelnen folgendermassen aus:

Werkstatt und Kundendienst
Unser Team ist wieder in voller Zahl und zu den bekannten Öffnungszeiten anwesend. Dies bedeutet im Detail:
  • Montag bis Donnerstag 07:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:45 Uhr
  • Freitag 07:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr
  • Samstag und Sonntag geschlossen

Waschanlage
Unsere Waschanlage wurde auf polizeilichen Beschluss per Anfang Monat für die Selbstbedienung geschlossen. Aktuell dürfen nur noch unsere Mitarbeitenden die Anlage bedienen. Falls Sie ihr Fahrzeug diese Woche noch vom Blütenstaub befreien möchten, dürfen Sie sich während den Öffnungszeiten bei der Serviceannahme melden. Wir nehmen uns gerne Zeit uns lassen Ihr Schmuckstück in neuem Glanz erstrahlen.
Ab nächstem Montag, 27.04.2020 sollte die Waschanlage wieder für die Selbstbedienung geöffnet sein.

Verkauf
Der Verkauf bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Weiterhin sind wir per Mail oder telefonisch erreichbar.


Wir informieren uns stetig über die neusten Entscheidungen des Bundes und halten Sie über diesen Kanal auf dem laufenden.

Wir freuen uns, Sie bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Update 30.03.2020 (Öffnungszeiten)
Um das Risiko von Ansteckungen bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter zu minimieren, arbeiten wir
ab Montag, 30.03.2020 in zwei Teams.
Aus diesem Grund passen wir unsere Öffnungszeiten leicht an.

Neu sind wir von Montag bis Freitag ab 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und am Nachmittag von 13:30 Uhr bis um 17:45 Uhr für Sie da.

Der Ausstellungsraum bleibt weiterhin geschlossen, unsere Verkäufer sind aber zu den Öffungszeiten per Telefon oder Mail erreichbar.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und bleiben Sie gesund.



Liebe Kundinnen und Kunden
Wir alle verfolgen die aktuellen Geschehnisse mit grosser Aufmerksamkeit. Als Ihr Mobilitätspartner im Seeland ist es uns wichtig, Sie auch in dieser schwierigen Zeit mobil zu halten und uns um Ihr Fahrzeug kümmern zu können. Wir halten uns daher strikt an die kommunizierten Massnahmen des BAG und des Bundesrates.

Das sind unsere Grundsätze:
- Wir schenken Ihnen ein Lächeln anstelle des gewohnten Händedruckes.
- Wir halten die nötige Distanz und reduzieren den Kontakt zu anderen Menschen auf ein Minimum.
- Die Hygienemassnahmen werden strikte eingehalten, Ihr Fahrzeug wird nach unseren letzten Handgriffen zu Ihrem bestmöglichen Schutz desinfiziert.

Verkauf
Da die Ausstellungsräume geschlossen wurden, bitten wir Sie, bei Fragen zum Fahrzeugkauf oder zu Neuwagen uns per Mail info@autoweibel.ch oder Telefon 032 391 71 21 zu kontaktieren.

Werkstatt
Die Werkstatt bleibt unter Voraussetzung der Sicherheitsmassnahmen wie gewohnt für Sie geöffnet.
Sehr gerne laden wir Sie ein, den bevorstehenden Service oder auch den Räderwechsel idealerweise über unseren Onlineplaner zu vereinbaren. So helfen Sie uns, Personalressourcen freizuhalten. Selbstverständlich nehmen wir auch telefonische Anfragen entgegen. Bei Abgabe des Fahrzeuges können Sie jederzeit den Fahrzeugschlüssel in der „Schlüsselbox“ am Gebäude deponieren. Sie teilen uns eine beliebige Zahlenkombination mit und können Ihr Fahrzeug zur vereinbarten Zeit wieder abholen.
Falls nötig werden wir unseren Betrieb so einstellen, dass wir in verschiedenen, getrennten Teams arbeiten um potentielle Ansteckungen zu minimieren und stets für Sie da sein zu können.

Öffnungszeiten
Aktuell haben wir wie gewohnt geöffnet, samstags bleibt der gesamte Betrieb geschlossen.
Im Pannenfall ausserhalb unserer Öffnungszeiten steht Ihnen TOTALMOBIL unter der Nummer 0848 024 365 zur Verfügung.

Frühlingsausstellungen
Unsere Frühlingsausstellung ist auf unbestimmte Zeit verschoben, den neuen Termin werden wir Ihnen frühzeitig bekannt geben.
Das oberste Ziel ist es, Sie auch in dieser Zeit mobil zu halten und unsere Dienstleistungen in gewohnter Qualität anbieten zu können.
Halten wir uns alle an die Regeln und überstehen diese Herausforderung. Es gibt uns auch die Chance auf ganz neue Erfahrungen, sei es zur Förderung der gegenseitigen Solidarität oder von gegenseitigem Verständnis und Rücksichtnahme auf alle Generationen.
Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und freuen uns, Ihr Fahrzeug auch weiterhin in Schuss zu halten.

Ihr autoweibel Team